Backstubenpost im Mai

Lieber Leserin, liebe Leser,

sind Sie auch so begeistert von Dinkel wie ich?
Vielleicht, weil das Urgetreide Ihnen besser bekommt
als Weizenmehl. Oder weil es ein hochwertiges Nahrungsmittel ist,
das mehr Eiweiß und Mineralstoffe als Weizen liefert und reich ist an Ballaststoffen und Vitaminen. Oder auch einfach, weil sie den köstlichen Geschmacks des Dinkels lieben!

Dieser feine, leicht nussige Geschmack zeichnet auch unser Dinkel-Kürbis-Brot aus. Beim Einkauf des wichtigsten Rohstoffes achte ich auf althergebrachte Dinkelsorten, die ich in Bioland-Qualität beziehe. Neue Dinkelzüchtungen, in die moderner
Weizen eingekreuzt wurde, kommen für mich nicht in Frage, denn sie machen viele Vorteile des Urgetreides zunichte. Der Löwenanteil unseres Ur-Dinkels (70 Prozent, um genau zu sein) kommt als fein vermahlenes Vollkornmehl in den Teig.
Und das mahlen wir auf unserer eigenen Mühle frisch vor der Teigbereitung,
damit die wertvollen Inhaltsstoffe des ganzen Korns erhalten bleiben.

Doch das Backen mit Dinkel ist knifflig. Wenn man nicht aufpasst, werden Dinkelbrote schnell bröselig und trocken. Damit unser Dinkel-Kürbis-Brot schön saftig wird und lange frisch bleibt, kochen wir einen Pudding aus Dinkelmehl und Wasser: Das bringt viel Feuchtigkeit in den Teig. Mit hinein geben wir das Dinkel-Vollkornmehl, Meersalz, Hefe und Wasser. In geringer Menge kommen noch Haferflocken, Rapsöl und etwas Apfelsaft zur harmonischen Abrundung des Geschmacks dazu. Insgesamt kommen nur echte, natürliche Zutaten ins Dinkel-Kürbis-Brot. Nicht zu vergessen: die Kürbiskerne! Ich verwende nur die Kerne des steirischen Ölkürbisses, weil ihr hocharomatischer Geschmack mit dem von den billigeren Kürbiskernen aus China
einfach nicht zu vergleichen ist.

Das Ergebnis ist ein lockeres und leckeres Brot, dem man seinen hohen Vollkornanteil nicht unbedingt anmerkt. Daher essen es auch meine Kinder gerne. Probieren Sie es einfach mal aus! Das Dinkel-Kürbis gibt’s jeden Montag, Donnerstag und Samstag. An den übrigen Tagen haben wir ein anderes gutes und weizenfreies Dinkelbrot für Sie.